Suvad Zlatic

Mein Motto fürs Leben: Wer andere neben sich klein lässt, wird selber niemals groß!

Piemont the power of mountains...

Piemont the power of mountains...

Piemont gehört zweifelsohne zu den besten Weinbaugebieten der Welt. In den letzten Jahren hat sich unglaublich viel getan jedoch ist es noch nicht richtig durchgedrungen insbesondere beim Konsumenten. Es scheint so als wäre der „Wein Riese“ ein wenig eingeschlafen. Was ist los mit dem Italienischen „König der Weine Barolo“ und dem kleinen Bruder Barbaresco sind die großen Zeiten vorbei oder kommen sie erst noch? Welche Rolle spielt Barbera, die meist angebaute rote Rebsorte Piemonts und doch nicht Nr.1?

Sind Gattinara und Ghemme nur Statisten oder können sie für die einen oder anderen großen Auftritt sorgen?

Spielen internationale Rebsorten überhaupt eine Rolle?

Diesen und vielen anderen Fragen werden wir gemeinsam bis an den Grund des Glases gehen.

 

 

 

Ein kleiner Warnhinweis in eigener Sache, vergisst nicht eure fiktive 3D Verkostungsbrille mitzunehmen den die werdet ihr brauchen an diesem Abend.

 

Folgende Weine werden verkostet:

 

• Barbera d’ Asti Bionzo 2003 La Spinetta

• Barbera Gradale 2007 Villa Terlina

• Barbera Bricco de la Bigotta 2003 Giacomo Bolgna

• Barbera Bricco dll Ucellone   2003 Giacomo Bolgna

• Barbera d’Asti 2008 Bruno Rocca

• Ghemme 2000 Antichi Vigneti di Cantalupo

• Gattinara Tre Vigne 2001 Travaglini

• Dolcetto Dei Grassi 2012 E. Grasso

• Barolo Chinato Capellano (süßer versetzter Barolo)

• Barolo Falletto di Serralunga Alba Bruno Giacosa 1998

• Barolo Vursu 2000 La Spinetta

• Barolo 1988 Bartolo Mascarello

• Barolo Brunate 1991 Roberto Vuerzio

• Barolo 1995 Borgogno

• Barolo Brunate 1978 Ceretto

• Barolo Brocco Boschis 1982 Cavalotto

• Barolo Carobric 2000 Paolo Scavino

• Barolo Serralunga Alba Massolino 2008

• Barolo Gran Bussia 1997 Aldo Conterno

• Barbaresco Asili 1999 Bruno Giacosa

• Barbaresco Castello di Verduno 2008

• Barbaresco Gallina 2006 Pierro Busso

 

Gaja San Lorenzo 2004

Gaja Sperss  1998

Gaja Darmagi 1994

Gaja Sori Tildin 1988

 

Gaja Barbresco Vertikale 1994—1988--1983—1975

 

 

Termin: 27. Oktober. 2016 

Ort: Orangerie Stift Stams 

Zeit: 18 bis 22 Uhr (vermutlich bissl länger)

Cometogether mit Champagne um 1730!!!!

Und der Pirat darf natürlich nicht fehlen .....

 

Achtung Teilnehmerzahl stark limitiert, um dir deinen Platz zu sichern, bitte ich dich bis spätestens bis 13. Oktober. 2016 

 

245 Euro, Gesamtkosten für Seminar, Weine , ein warmes Gericht passend zum Thema und Dessert zum Abschluss. 

 

 

Auf das folgende Konto zu überweisen: 

Suvad Zlatic


Sparkasse Imst


IBAN: AT112050200125005694 

BIC:SPIMAT21XXX 

Ich freu mich auf deine Teilnahme, und sende dir ganz viele liebe Grüße. 

Suwi Zlatic 

 

Merci beaucoup....
Have a nice Sunday by Suwine
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Sonntag, 12. Juli 2020
Für die Registrierung bitte Benutzername, Passwort und nötige Felder eingeben.

Sicherheitscode (Captcha)